Startseite / Online Magazin / Italien kulinarisch: Die beliebtesten italienischen Lebensmittel

Italien kulinarisch: Die beliebtesten italienischen Lebensmittel

Italienische Lebensmittel - Klassiker der italienischen Küche

Wer schon einmal in Italien war, der weiß wie lecker dort das Essen schmeckt. Die Italiener schätzen ihre Küche und kochen nur mit frischen Lebensmitteln leckere und typische italienische Gerichte. Die italienische Küche zählt auch zu der mediterranen Küche, die von vielen Menschen weltweit sehr geschätzt wird. Beinahe in jeder Stadt findet man ein italienisches Restaurant, welches mit leckeren Spezialitäten seine Gäste begeistert. Doch was braucht man eigentlich für Lebensmittel, wenn man Italien zu sich nach Hause holen möchten? Auf diese Frage möchten wir etwas näher eingehen und verraten dir, mit welchen typischen Lebensmitteln, du Italien kulinarisch zu dir nach Hause holen kannst!

Die TOP-5 der beliebtesten italienischen Lebensmittel

Nr. 1 – Balsamico

Balsamico ist in der italienischen Küche unverzichtbar. Wenn du schon einmal von einem frischen Salat mit Balsamico und grünen Oliven gekostet hast, wirst du dieses leckere Ereignis niemals vergessen. Für Salate ist Balsamico die beste Lösung, denn dieser „Essig“ ist sehr wichtig, um leckere und gesunde Gerichte zu zaubern. Wir empfehlen Balsamico immer zu Hause bereit stehen zu haben, damit man hin und wieder ein kleines Stück Italien zu sich nach Hause holen kann.

Nr. 2 – Grappa

Grappa ist ein Getränk, welches einfach gesagt aus „Abfall“ produziert wird. Allerdings ist es nur ein Irrtum, wenn jemand behauptet, dass dieses alkoholhaltige Getränk (Weinbrand) nicht hochwertig ist. Grappa wird in Italien sehr geschätzt und gehört mindestens so sehr zur italienischen Küche wie Spaghetti.

Nr. 3 – Basilikum

Basilikum befindet sich so gut wie in jeder mediterranen Kräutermischung und gehört damit zu 100 Prozent zum kulinarischen Teil von Italien. Basilikum ist eine Gewürzpflanze und kommt in vielen Gerichten entweder frisch als Blätter zum Einsatz (z. B. Pizza) oder in getrockneter und gemahlener Form in (Salat- und Kräutermischungen).

Nr. 4 – Meeresfrüchte

Vermutlich ist es jedem bekannt, dass man aufgrund des hohen Omega-3 Anteils, viel Fisch essen sollte. Italiener lieben Fisch und die gesamten Meeresfrüchte. Zum Beispiel Lachs, Garnelen oder Seelachs aus dem Backofen auf Knoblauch, Zitronen, Olivenöl, diversen Kräutermischungen und Wein serviert.

Nr. 5 – Knoblauch

Knoblauch ist ein altbekanntes Heilmittel, welches eine antiseptische Wirkung hat. Knoblauch kam von den Römern nach Deutschland im 8. Jahrhundert und wurde zur damaligen Zeit als ein Heilmittel angesehen. Heutzutage ist Knoblauch kaum aus der italienischen Küche wegzudenken. Zahlreiche italienische Gerichte werden mit dem Knoblauch abgeschmeckt.

Zwischen Kräutern und Olivenöl: 5 unverwechselbare italienische Lebensmittel

Italienische Kräuter und Gewürze

Neben dem für die italienische Küche bekannten Basilikum, kommen auch zahlreiche weitere Kräuter und Gewürze zum Einsatz. Zu den bekanntesten italienischen Kräutern zählen Rosmarin, Thymian, Oregano (Star auf jeder Pizza) und Salbei.

Italienisches Olivenöl

Italien kulinarisch bedeutet sehr viel Olivenöl, besonders wenn man leckere und frische Salate zubereiten möchte. Olivenöl ist gut für die Gesundheit und enthält deutlich weniger Cholesterin als Sonnenblumenöl. Olivenöl findet seine Anbaugebiete in der gesamten Mittelmeerregion, besonders in Spanien und Italien.

Italienische Tomaten

Die gute italienische Küche wäre nicht so, wie sie ist, wenn keine Tomaten zum Einsatz kommen würden. Allerdings werden nicht immer nur frische Tomaten verwendet. Oftmals greifen die Italiener zu sonnengetrockneten Tomaten, die in einem Glas mit Öl eingelegt wurden. Das schmeckt unglaublich würzig und verleiht den Speisen einen tollen Geschmack.

Italienischer Käse

Der italienische Käse genießt Tradition und wird ebenfalls weltweit geschätzt. Wer liebt nicht die leckere Mozzarella, die sowohl frisch als auch gebacken schmeckt. Der Parmesan macht sich gerieben auf den Spaghetti und dem Salat perfekt. Doch es gibt weitaus mehr Käsesorten, die aus Italien stammen, insgesamt ca. 66 verschiedene.

Italienische Spaghetti und Wein

Sowohl Spaghetti als auch der Wein genießen in Italien eine lange Tradition. Diese beiden Lebensmittel werden hier zusammen aufgezählt, weil sie in Kombination am besten schmecken. Zu Spaghetti passt am besten Pinot Grigio, Sauvignon oder Cabernet Sauvignon!